This is how I work

Bei Isabella, Anne und dem Herrn Buddenbohm gesehen. Gut gefunden. Und mitgemacht. Da: Bloggerinnen-Typ Nutellabartträger mit Augenklappe. Kurztexte, Langgeschichten, Bilder, Kuchen und gelegentliche Ausfälle. Gerätschaften digital Mac mit kaputtem Lüfter. iPhone. Digitale Spiegelreflexkamera, acht Jahre alt. Gerätschaften analog 3 Notizbücher, Zettelwirtschaft, Handinnenfläche links. Arbeitsweise Aus externer Perspektive: unstrukturierter Wahnsinn in Textbaustellen. Aus meiner Perspektive: irgendwas… Continue reading This is how I work

Changes are…

Veränderungen sind eines der Dinge, die mich am Atmen halten. Nachdem ich nun 1 1/2 Jahre in dieser, sehr schnuckeligen, Wohnung verbracht habe, ist es nun Zeit für einen Wechsel. Die Fahrerei zu meiner Arbeitsstelle schlaucht auf Dauer, denn in meinem Dienstleistungsjob kann ich nicht einfach um 16 Uhr den Stift fallen lassen.Um wieder mehr… Continue reading Changes are…

Tage wie dieser

Es gibt Tage, da arbeitet man 12 Stunden. An denen ist die einzige Nachricht auf dem Anrufbeantworter (endlich Zuhause!) vom Energieversorger wegen Fragen zum Stromanschluss. Tage, an denen man 30 Minuten bei der Telekom in der Warteschleife hängt. Um zwei herausgekramte Ordner später zu hören, der Gesprächspartner sei nicht zuständig. Tage, an denen man auch… Continue reading Tage wie dieser

Changes are. Vom Umziehen.

Weil’s so schön war: Nachdem ich mich an meinen Job (in den 7 Wochen dort) schon fast gewöhnt und ein rundum erneuertes Auto (TÜV, TÜV, hurra!) habe, fehlt mir nun nur noch eines: Eine neue Wohnung. Mir könnte ja sonst langweilig werden. Ich meine, hey, ich bin erst am 01.01.2007 hier eingezogen, es wird also… Continue reading Changes are. Vom Umziehen.