Programmhinweis: Lesung am 15.04. in Berlin

Am kommenden Montag lesen in Berlin: Das wilde Dutzend eine neue Interpretation Grimm’scher Märchen, Christine Neder von einem Festivalmarathon, Martin-Alfred Larisch bringt Kurzgeschichten mit und ich werde ebenfalls da sein, Kung Fu-Tricks zeigen, mich am Tresen festhalten, mit dem Kühlschrank reden und allem Anschein nach sogar lesen. Vielleicht schafft der Frühling es bis dahin um die Ecke,… Continue reading Programmhinweis: Lesung am 15.04. in Berlin

Frühling irrt sich nicht

Das Jetzt ist immer da. Langsam genug, den Fluss der Zeit dauerhaft umzuleiten, und doch so kurz, so schnell, dass man es am besten im Rückspiegel erkennen kann. Doch der Frühling lässt sich Zeit. Selbst wenn wir die Augen zusammenkneifen, ein bisschen abwarten und dann zusehen, wie alles klein wird, verschwimmt und im Blau verschwindet,… Continue reading Frühling irrt sich nicht

Februar: sie nannten sie “Die Frau mit der Eisensäge”

Gesagt “Vermissen ist eine Frage der Möglichkeit: Es ist leichter, das Unmögliche nicht zu vermissen, als das unter anderen Umständen vielleicht doch Mögliche.” “Die Zeiten sind wild und awesome.” “Wahrscheinlich bin ich wahnsinnig.” Geschrieben “Wir müssen reden.” “Wir müssen uns sehen.” BITTE FÜTTERN. “Ich schreibe jetzt über Brüste.” Gehabt