January 2018

Found The dog A better understanding Shells Stones Sticks Not what I was looking for Wrote About 2017 What are you so afraid of? – In Pastry Box Project Postcards Half a notebook full of late-night & insomnia notes Overheard or said “I accidentally hit him with my pineapple.” “Are you fighting the coconut again?” Read… Continue reading January 2018

Himmelweit

Sechs, sieben, acht, neun, zehn. Die Straßenlaternen stehen zehn Schritte weit auseinander, wenn sie kaputtgehen, ist nur mehr ein leises Knacken zu hören, bevor sie ein letztes Mal aufflackern und in der Dunkelheit verschwinden. Es ist vier Uhr morgens an einem Donnerstag. Der Wind treibt Nebelschwaden durch die Straßen. Die Bäume nur noch Gerippe, schwarz… Continue reading Himmelweit

Hamburg ist eine schöne Stadt

Samstag Nachmittag, sechzehn Uhr siebenunddreißig. Ihre Anschlussmöglichkeiten. Ich stieg aus dem Zug, ging den Bahnsteig entlang, die Treppen hoch, zum Ausgang. Taxistand. Ich stieg ein, ich sitze immer hinten rechts, ich suchte nach der Nachricht mit seiner Adresse. Wir fuhren los. Ich öffnete die Fensterscheibe, lehnte den Kopf gegen die Tür, machte die Augen zu und atmete… Continue reading Hamburg ist eine schöne Stadt

Ein Liebesbrief. An 924 Kilo Blech.

Liebster Paul. Ja, Paul ist ein seltsamer Name für ein Auto, und “wer ist eigentlich Paul?” Aber, seien wir doch ehrlich, ein Corsa ist auch ein seltsames Auto. Du warst auch nie eine Schönheit. Aber hey, ich liebe dich trotzdem. Oder genau deswegen. Damals, als ich dich das erste Mal mit nach Hause genommen habe,… Continue reading Ein Liebesbrief. An 924 Kilo Blech.