Hello world. This is me, talking about danger, privacy and people on the internet.

And about the question: What is the Internet überhaupt? “Du musst eine sehr schwere Geburt gewesen sein… Seid ihr eigentlich per Kaiserschnitt zur Welt gekommen, Dein Laptop und Du?” Als viele Kinder in meiner Klasse noch nicht wussten, wie ein 56k-Modem fiept, hatte ich eine eigene E-Mail-Adresse. Leider konnte ich niemandem schreiben – Internet für… Continue reading Hello world. This is me, talking about danger, privacy and people on the internet.

Bio-Essen kaufen? “Logisch!”, sagt der Kopf. “Bloß nicht!”, sagt der Geldbeutel. Von einer Kompromissfindung.

2 Schalen Müsli, 1 Milchkaffee, 1 Glas Milch. Ergibt pro Tag einen Verbrauch von 1,3 l Milch, dazu kommen 2 Becher Joghurt, 4 Scheiben Käse, 1/3 Pckg. Frischkäse, 50-100g Butter, undundund. Angeregt durch den Artikel “Unser Erdmann” in der Zeit kam auf diesen 60 Quadratmetern eine Diskussion auf – über Kindheitserinnerungen, unsere Lieblingsbauern, den Geschmack… Continue reading Bio-Essen kaufen? “Logisch!”, sagt der Kopf. “Bloß nicht!”, sagt der Geldbeutel. Von einer Kompromissfindung.

Heim & heimlich | nur ein wort

In seiner Wurzel entstammt heimlich dem Heim. Im 10. Jh. stand das Ahd. heima für “Wohnsitz, Heim, Heimat”, im 12. Jh. kam faterheim für “Heimat, Vaterland” hinzu, das Mhd. Wort hieß dann schon wie unser heutiges – heim. Das Englische home und hem im Schwedischen haben einen ähnlichen Klang wie unser Heim. Schön auch: Das Altkymrische (Cymraeg bzw. Kymrisch… Continue reading Heim & heimlich | nur ein wort

Faul(ende)Tiere

Zugegebenermaßen und im Vergleich zu den letzten Wochen – eine gewisse Schreibfäule hat mich befallen. Die Zeit, die ich vorher damit verbracht habe, auf die nächste Prüfung zu warten und zu bloggen, verbringe ich jetzt meist wieder bei der Arbeit. Momentan besteht mein Leben daraus:– Polsterreiniger für kleines weißes Sofa suchen– Bilder bearbeiten– arbeiten!– bald… Continue reading Faul(ende)Tiere

Autsch! Ein Zahngedicht.

Ich glaub ich hab im Zahn ein Loch,Süßes zuhause und dann auch nochDer gute, alte NotfallschrankIm Büro machen wohl meine Zähne krank. Es könnte aber auch anders sein,Wer weiß, vielleicht liegt es auch ganz alleinDaran, dass da einer abhaun will, die Welt zu entdecken,Es aber nicht geschafft hat, seine Pläne zu verstecken. Einer der anderen… Continue reading Autsch! Ein Zahngedicht.