Sardinien. E la vita è bella.

Edit: Ich habe die traumatischen Erlebnisse aus diesem kleinen Urlaub auch noch in einer Miniaturserie hübscher Texte aufgearbeitet. Falls Sie lesen mögen: bitte gerne – “ZELTEN”

Und nun zurück zum Eigentlichen:

La Maddalena, Sardinien

05:15 Uhr, Flughafen Köln-Bonn. 18,7kg aufzugebendes Gepäck. Man nimmt nicht so viel mit, auf so eine Reise. Viel ist es am Ende trotzdem: Zu jedem Kleidungsstück eines zum Wechseln, gewaschen wird täglich, dazu Zelt, Schlafsack, Kocher, Isomatte, Wanderkarte, Bücher, Fahrradlampe, Mütze, eine leere Plastikflasche, eine Tüte Studentenfutter. 1 Stunde 50 Minuten Flug bis Sardinien, Olbia. Der Rest zu Fuß und mit Überlandbussen. Temperaturen zwischen 10 und 28 Grad. In den Nächten auf Zeltplätzen und einer recht dünnen Isomatte. Größter Luxus: Hängematte, Espressokocher.

Brücke La Maddalena - La Caprera, Sardinien

Und dann: zwei Wochen alleine, bei traumhaftem bis wirklich saumiesem Wetter. Gewandert, spaziert, geschwommen, fotografiert. Weitergefahren. Gestaunt, gelacht, gelesen, geschaut. Zeit gehabt, für nichts, zum Denken, für lange Texte und Langzeitbelichtungen. Gelegen: in der Hängematte, im Zelt, am Strand, im Meer, auf Felsen, auf Wiesen. Gesucht: Touristen-Informationen, Zeltplätze, Sonnenmilch, Supermärkte, besseres Wetter. Gefreut: über Sonnenaufgänge, Sonnenschein, Schatten, Sonnenuntergänge, glasklares Wasser, einen ankommenden Bus, eine heiße Dusche, ein Croissant und einen geliehenen Hocker.

Palau, Sardinien

Und ansonsten: Blau und Grün und Sandweiß. Der Rest war Sternenhimmel und Meeresrauschen. Und das sah so aus (bei Klick sind die Bilder ganz zu sehen):

003-20130530_srdnn_0016

005-20130530_srdnn_0034

009-20130530_srdnn_0050

013-20130530_srdnn_0072

014-20130530_srdnn_0086

015-20130530_srdnn_0088

017-20130530_srdnn_0091

018-20130530_srdnn_0094

021-20130530_srdnn_0112

022-20130530_srdnn_0117

024-20130530_srdnn_0132

026-20130530_srdnn_0138

027-20130530_srdnn_0158

030-20130530_srdnn_0174

031-20130530_srdnn_0178

037-20130530_srdnn_0199

042-20130530_srdnn_0213

045-20130530_srdnn_0231

047-20130530_srdnn_0242

049-20130530_srdnn_0247

050-20130530_srdnn_0252

051-20130530_srdnn_0259

057-20130530_srdnn_0293

058-20130530_srdnn_0314

059-20130530_srdnn_0332

060-20130530_srdnn_0336

061-20130530_srdnn_0352

075-20130530_srdnn_0381

077-20130530_srdnn_0388

090-20130530_srdnn_0423

093-20130530_srdnn_0436

098-20130530_srdnn_0453

105-20130530_srdnn_0472

113-20130530_srdnn_0499

116-20130530_srdnn_0514

134-20130530_srdnn_0584

138-20130530_srdnn_0591

140-20130530_srdnn_0601

144-20130530_srdnn_0642

152-20130530_srdnn_0671

155-20130530_srdnn_0689

175-20130530_srdnn_0810

176-20130530_srdnn_0816

178-20130530_srdnn_0832

181-20130530_srdnn_0866

191-20130530_srdnn_0944

198-20130530_srdnn_0970

199-20130530_srdnn_0980

202-20130530_srdnn_0984

204-20130530_srdnn_0989

205-20130530_srdnn_0994

208-20130530_srdnn_1001

212-20130530_srdnn_1021

213-20130530_srdnn_1038

215-20130530_srdnn_1089

216-20130530_srdnn_1122

218-20130530_srdnn_1140

245-20130530_srdnn_1346

248-20130530_srdnn_1419

259-20130530_srdnn_1564

269-20130530_srdnn_1755

Schlussabrechnung

Verluste: 7 Bücher (unterwegs ausgesetzt), 38 Texte (geschrieben in den vergangenen 2 Wochen, binnen 10 Sekunden unwiderruflich gelöscht), 1 Handtuch (weggeworfen).

Gewinne: 2.467 Fotos (davon 1.773 hochauflösend), 1 Sonnenbrand, 1 neue Haarfarbe (Straßenköterrotblond), 428g Sand, Dreck und Kekskrümel (verteilt auf 14 Hosen- und Rucksacktaschen), 150g Rosmarinhonig (gekauft), 1.500g Erholung (in kleinen Scheiben), 10 neue Ohrwürmer (zugezogen), 1 Muskelkater (dauerhaft), 2 Seile à 2 Meter (nachgekauft), 1 sehr kleiner Berg Dreckwäsche und 1 italienische Ameise (Direktimport).

San Teodoro, Sardinien

8 thoughts on “Sardinien. E la vita è bella.

  1. Schöne, viele Fotos. Hach, da kriegt man selber Lust auf Urlaub 🙂
    Die Schlussabrechnung finde ich übrigens irgendwie toll, ich mag sowas 🙂

  2. ja! sardinien ist wunderbar – genau die richtige mischung, find ich, und offenbar sehr inspirierend. schön zu lesen und sehen. verlustig gegangene texte kommen ja vielleicht über umwege zurück.

  3. nachdem ich wegen deines artikels “Revolutio…oooh, ein Eichhörnchen!” auf deinen blog gestoßen bin, nun ein paar weitere posts gelesen und mir jetzt auch noch diese sardinien-foto-dröhnung gegeben habe, weiß ich… ich will dich heiraten (obwohl nein, eigentlich ein überkommenes konzept), mit dir in den sonnenuntergang reiten (obwohl nein, reiten kann ich gar nicht) und ganz viele mittelmeerinseln gemeinsam mit zelt wandernd und bücherlesend bereisen (obwohl nein, es gibt noch so viele andere schöne plätze auf dieser erde).
    well, maybe i should DWYNTDTGTSD before.

  4. hoppla, jetzt sind meine html-tags verschwunden. sie hatten den namen “creepydudefromtheinternet” und klammerten den teil zwischen “… ich will” und dem zugehörigen satzende ein.

  5. Dann halt Dich mal bitte ran, jetzt, wo ich Deinetwegen wieder die Fotos überblättert habe, hab ich nämlich irrsinnige Sehnsucht (nein, nicht nach Heiraten). Ich erwarte Rückmeldung!

    (Übrigens, mal davon ab: und pardon für das Pathos, aber: Kommentare wie dieser erinnern mich daran, warum ich das alles hier mache. Danke.)

  6. Ja, die HTML-Formatierung ist hier auch ein wenig urlaubsreif. Aber ich hab dafür auch was vergessen – damit Du Dir das mit dem Heiraten (und womöglich auch dem Urlaub) direkt wieder aus dem Kopf schlägst und falls Du mal drei Minuten nichts zu tun hast: ich habe nämlich kurz nach der Reise nochmal mein Gedächtnis durchforstet und die verschwundenen Texte wieder zusammengekratzt. Herausgekommen ist diese literarische Aufarbeitung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Posts

Begin typing your search term above and press enter to search. Press ESC to cancel.

Back To Top