Wenn ich groß bin

3-DSC_0402

Ich komme gerade von einer dreitägigen Brachialtour an der Mosel (und das ist wohl das erste Mal in der Menschheitsgeschichte, dass jemand “brachial” und “Mosel” in einem zusammenhängenden Satz verwendet hat). An der Mosel habe ich Autos gesehen, Autos fotografiert, über Autos geschrieben, von Autos geträumt, bin Autos gefahren und habe Autos halluziniert, was aber viel wichtiger ist: ich bin eineinhalb Stunden Hubschrauber geflogen. Und:

Ich habe Hubschrauberpiloten gesehen.

1-DSC_0383

Hubschrauberpiloten sind nämlich die koolsten Typen im ganzen Universum. Echt. Dagegen sind James Bond, Superman, die Blues Brothers und all diese anderen Pseudo-Action- und Superhelden reine Witzfiguren. Die wahren Helden dieser Zeit sind Hubschrauberpiloten. Hubschrauberpiloten sind grundsätzlich braungebrannt, haben entweder gar keine oder lockige Haare und einen koolen Gesichtsausdruck, sie tragen superkoole verspiegelte Sonnenbrillen und koole riesige Kopfhörer, über die sie koole Funksprüche und Rockmusik hören. Das Mikrofon, das an den Kopfhörern dranhängt, wird von Hubschrauberpiloten niemals benutzt, Hubschrauberpiloten sprechen nämlich nicht. Vor sich haben sie einen Kompass und ein riesiges Armaturenbrett mit koolen, leuchtenden Knöpfen, und zwei Schalthebel (einer vorne, einer links), mit denen sie dieses Ding durch die Luft jagen, als wären die Schalthebel Joysticks und sie würden gerade Counterstrike zocken.

7-DSC_0418

Wirklich navigieren tun sie aber mit Hilfe eines iPads, auf dem eine bunte, permanent aktualisierte Karte der gesamten Umgebung zu sehen ist. Das iPad balancieren sie kool auf dem Oberschenkel, auch wenn draußen ein Orkan losgeht oder sich der Hubschrauber gerade im 180°-Winkel neigt. Ganz in Wahrheit navigieren sie aber nie, weil sie den gesamten Luft- und Bodenraum der Erde auswendig können, in ihrem Hubschrauberpilotenkopf. Hubschrauberpiloten sehen außerdem die Welt immer von oben und den ganzen Tag koole Sachen, weil sie nunmal berufsbedingt über den Dingen stehen, aber nichts von diesen koolen Sachen ist so kool wie sie. Außerdem fliegen Hubschrauberpiloten Linksverkehr. Linksverkehr ist auch kool.

9-DSC_0431

Während des Fluges müssen sie sich außerdem mindestens einmal nach den hinten sitzenden Passagieren umdrehen,  sie tragen natürlich immer noch die Sonnenbrille, dann müssen sie einmal in die Runde blicken (natürlich tun sie nur so. Wohin sie hinter ihrer Brille wirklich gucken, wird für immer ein Hubschrauberpilotengeheimnis bleiben). Sie zeigen kurz Sunnyboy-Lächeln (das ist auch der einzige Moment im Jahr, in dem Hubschrauberpiloten lächeln), sie zeigen das internationale Zeichen für “Daumen hoch”, und, sofern da hinten keiner kotzt, nicken sie und und fliegen weiter (natürlich sind sie auch während des Umdrehens und so weitergeflogen, Hubschrauberpiloten wissen nämlich schon Monate im Voraus, wann es gefährlich wird). Und während sie das “Daumen hoch”-Zeichen zeigen, müssen sie den Schalthebel mit den Knien festhalten. Hubschrauberpiloten schlafen auch niemals, höchstens einmal im Jahr in dem kurzen Moment, während der Hubschrauber wieder betankt wird.

Inzwischen bin ich mir auch ziemlich sicher, dass es die ganze Welt nur deshalb gibt, damit Hubschrauberpiloten darüberfliegen könne.

Wenn ich groß bin, werde ich auch Hubschrauberpilot.

8-DSC_0421

Es gibt da im Moment eigentlich nur zwei größere Hindernisse: 1. Wer nicht kool ist, wird erst gar nicht zur ersten Theoriestunde zugelassen. 2. Ein echter Hubschrauberpilot sagt niemals in seinem ganzen Leben “Hubschrauber”. Echte Hubschrauberpiloten sagen “Helikopter”.

Aber, wie gesagt, ich lerne ja noch.

Flattr this!

3 Responses to “Wenn ich groß bin”

  1. Bin sehr enttäuscht darüber, dass hier ausschließlich von Hubschrauberpiloten die Rede ist. Was ist mit den tausenden Hubschrauberpilotinnen, die es auf der ganzen Welt gibt und die mindestens ebenso cool sind wie ihre männlichen Kollegen, ja vielleicht sogar noch mehr so und zwar allein durch den Umstand, dass sie Frauen sind.

  2. Liebe Stefanie, deine Enttäuschung kann ich gut nachvollziehen. Nichtsdestotrotz schreibt Frau cool mit k. Weil sie es kann.

  3. […] Zunächst ein paar bemerkenswert realistische Anmerkungen zu Hubschrauberpiloten. […]

Leave a Reply