projekt30, tag 4: your favourite book

Ich habe kein Lieblingsbuch aller Zeiten, genau wie ich kein Lieblingsessen habe, mal müssen es Brombeeren sein, mal Couscous, und dann doch einfach zwei Tomaten.

Die drei Bücher, die das Jahr 2009 mir auf unterschiedlichen Wegen geschenkt hat und die ich gerne immer wieder in die Hand nehme, waren:

Erledigungen vor der Feier von Tilman Rammstedt – wegen L., und diesem Nachdenken über die (Un)Möglichkeit von Glück.

Alles, was wir geben mussten von Kazuo Ishiguro – wegen dieser sich langsam anschleichenden Beklemmung, besonders wenn man nicht zuvor ausführlichste Rezensionen gelesen hat und so noch nicht weiß, worum es genau geht

Ein Regenschirm für diesen Tag von Wilhelm Genazino – ich habe schon CDs nur gekauft, weil mir das Cover gefallen hat. Genauso war es hier. Ein Buch mit einem Mann und einem Cellokasten, mit vielen winzigen, jeweils einzelkunstwerksartig schönen Sätzen, und einer großen kleinen Geschichte.

By Lena

Fast walker, avid reader, poetry fan, public speaker, violinist, pianist in the making, intersectional feminist. Works in tech, writes about anything here (and less frequently than in the past).

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *