CD- und DVD-Laufwerk wird nicht mehr erkannt

Seit Wochen hat mein CD-Laufwerk nicht mehr funktioniert – im Gerätemanager (Start -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Gerätemanager) war es zwar noch erkennen, allerdings mit einem gelben Ausrufezeichen markiert. Und Windows hatte dazu natürlich wie immer einen schlauen Hinweis dazu parat:

Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden. Der Treiber ist möglicherweise beschädigt oder nicht vorhanden. (Code 39)
Klicken Sie auf “Problembehandlung”, um die Problembehandlung für dieses Gerät zu starten.

 


Dass der Klick auf “Problembehandlung” ins Nirvana führte, brauch ich an dieser Stelle vermutlich nicht zu erwähnen… Dann dachte ich, es läge einfach daran, dass mein Laptop in den letzten Wochen des Öfteren unsanft den Boden geküsst hat und wollte ein neues Laufwerk kaufen. Hab aber keine 70 EUR übrig. Nachdem dann auch die Suche nach dem Treiber für das Matshita DVD-RAM UJ-8415 (nie gehört*g*) erfolglos blieb, hab ich noch ein bisschen recherchiert… und die Lösung gefunden:

Man öffnet die Registry (Start -> Ausführen -> Regedit) und sucht den folgenden Ordner:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}

In diesem Ordner einfach die Filter
Upperfilters und
Lowerfilters

mit allen Unternummern (Lowerfilters_01 und folgende) löschen, PC neu starten – und das war’s schon, die Laufwerke dürften jetzt wieder angezeigt werden.

Das Problem entsteht übrigens beispielsweise gerne mal bei der Installation neuer Brennsoftware oder anderer “normaler” Programme, die dazu führt, dass Windows die Laufwerke nicht mehr erkennt.
Es können auch folgende Fehlermeldungen auf die selbe Weise behoben werden:

“Das Gerät funktioniert nicht ordnungsgemäß, da Windows die für das Gerät erforderlichen Treiber nicht laden kann (Code 31).”
“Ein Treiber für dieses Gerät wird nicht benötigt und wurde daher deaktiviert (Code 32 oder Code 31).”
“Die Registrierung ist eventuell beschädigt (Code 19)”

Mehr Informationen dazu finden sich auch im Windows-Support (jedenfalls dann, wenn man lange genug danach gesucht hat): -> Link

HINWEIS:
Vor Herumpfuschen in der Registry ist es empfehlenswert,

ein Backup des PCs durchzuführen!!!