Geburtstags"kind" – zum 70. Geburtstag von Paul Maar

Paul Maar, neben Astrid Lindgren mein allzeit-Lieblingskindheitsbuchautor, wird heute 70.
Sein Geheimnis? Er meint selbst: “Ich schreibe heute die Geschichten, die ich selbst als Kind gerne gelesen hätte.”

Lieber Herr Maar!

Danke für Sams, Herrn Taschenbier und Frau Rotkohl, Wunschpunkte und dafür, dass Sie dafür gesorgt haben, dass meine Oma mir immer Bücher geschenkt hat und ich mein Geld in tolle Geschichten investieren konnte! Ach ja – und danke, dass plötzlich alle Orte, die ich kannte, zum Beispiel eine alte, verrauchte Gastwirtschaft, mit Ihren Geschichten erfüllt waren.

Wenn am Sonntag die Sonne scheint,
montags Herr Mohn zu Besuch kommt (, der eh alle seine Fragen immer selbst beantwortet),
man dienstags zum Dienst muss (ins furchtbare Büro),
mittwochs die Mitte der Woche ist (möglich!),
ist es schon sehr wahrscheinlich, dass samstags das Sams vorbeikommt.
Tja, und wenn es dann noch donnerstags donnert
und man freitags frei hat, dann…. ist es soweit.

P.S.: Nein, das Bild lässt nicht unbedingt Rückschlüsse auf meine künstlerischen Fähigkeiten zu 😉

P.S.2: Mist – schon wieder vor lauter Bloggen Mittagessen anbrennen lassen. Jetzt gibt’s eben nur Spinat…, der auch schon kalt geworden ist. Guten Appetit! 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *