Große Zeiten brechen an: Hundstage.Buch, heute mit Highspeed

Im Moment wohne ich immer noch vorübergehend auf dem Land. Und am Sonntag beginnt hier ein neues Zeitalter. Mit drei Buchstaben:

DSL. …

Nachtrag vom 23.05.

Unglaublich: YouTube-Videos! Webcam-Telefonieren, ohne dass der Gesprächspartner aussieht wie ein bunter Pixelhaufen! Downloads, bei denen der Ladebalken nicht mehr in Kilobyte-Schritten läuft!

Die letzten Tage war hier im Dorf nichts anderes mehr Thema. Bürgermeisterwahl nächsten Monat, Garten umgraben, Recycling? Egal, wenn Internet und Telefon seit Tagen nicht mehr funktionieren und noch sämtliche Acker und Wiesen umgegraben werden, damit das Kabel verlegt werden kann.

Jaja, ich geb’s zu: Ohne Internet ist einfach nix.

Eine Anleitung zur Datenrettung

Windows, ich liebe Dich. Gestern beglückte es mich aufs Neue. Diesmal sagte es: “Sie müssen den Datenträger in Laufwerk F: erst formatieren, bevor Sie ihn verwenden können.” Wir sind per Sie, das hält den Gedanken, dass unsere Beziehung auf rein praktischen Gründen beruht, immer frisch.

Der Datenträger war eine SD-Karte, Inhalt superwichtig, klar (ist ja immer so). Deshalb hier eine Anleitung, was man in diesem Fall (und auch sonst, wenn es um die Rettung verschwundener Daten geht) tun kann:

Zuerst kann man nun versuchen:

  • “Abbrechen” klicken. Datenträger auswerfen (Rechtsklick aufs Laufwerk, “sicher entfernen”)
  • sicherheitshalber Schieberegler an der Karte überprüfen (ist der richtig oben oder unten?)
  • zurück in Kamera – hier kam nun die Meldung “bitte formatieren Sie den Datenträger”, Kamera erkannte also auch nichts mehr. Wird das Speichermedium hier noch erkannt, unten weiterlesen.
  • alternativ in einem zweiten PC bzw. MAC und einem zweiten Kartenleser testen.

!! Wichtig: Das Schreiben von Daten jetzt unbedingt vermeiden! D.h. Karte nicht in die Kamera stecken und probeweise ein Foto schießen u.ä.

Mögliche Ursachen des Zugriffsproblems:

MBR (Master Boot Record, der erste Datenblock bei partitionierten Speichermedien) oder die Partitionstabelle ist kaputt. Windows findet dann einen überschriebenen Systemdatenbereich und geht davon aus, der Datenträger sei unformatiert. Linux und auch die Kamera selbst greifen anders auf den Datenträger zu und können daher das Hauptverzeichnis auf der Karte auch ohne MBR finden. Meist gibt es einen speziellen Ordner, in dem die Bilder abgelegt werden (DCF), die Kamerasoftware durchsucht die Karte exakt danach und findet das Hauptverzeichnis dann relativ schnell.

Diese Fehlermeldung bedeutet also: Die Daten sind noch auf dem Datenträger – da aber das Verzeichnis (Tabelle) kaputt ist, in dem die Daten aufgelistet sind, kann Windows nicht darauf zugreifen. mehr…

CD- und DVD-Laufwerk wird nicht mehr erkannt

Seit Wochen hat mein CD-Laufwerk nicht mehr funktioniert – im Gerätemanager (Start -> Systemsteuerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Gerätemanager) war es zwar noch erkennen, allerdings mit einem gelben Ausrufezeichen markiert. Und Windows hatte dazu natürlich wie immer einen schlauen Hinweis dazu parat:

Der Gerätetreiber für diese Hardware kann nicht geladen werden. Der Treiber ist möglicherweise beschädigt oder nicht vorhanden. (Code 39)
Klicken Sie auf “Problembehandlung”, um die Problembehandlung für dieses Gerät zu starten.

 


Dass der Klick auf “Problembehandlung” ins Nirvana führte, brauch ich an dieser Stelle vermutlich nicht zu erwähnen… Dann dachte ich, es läge einfach daran, dass mein Laptop in den letzten Wochen des Öfteren unsanft den Boden geküsst hat und wollte ein neues Laufwerk kaufen. Hab aber keine 70 EUR übrig. Nachdem dann auch die Suche nach dem Treiber für das Matshita DVD-RAM UJ-8415 (nie gehört*g*) erfolglos blieb, hab ich noch ein bisschen recherchiert… und die Lösung gefunden:

Man öffnet die Registry (Start -> Ausführen -> Regedit) und sucht den folgenden Ordner:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4D36E965-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}

In diesem Ordner einfach die Filter
Upperfilters und
Lowerfilters

mit allen Unternummern (Lowerfilters_01 und folgende) löschen, PC neu starten – und das war’s schon, die Laufwerke dürften jetzt wieder angezeigt werden.

Das Problem entsteht übrigens beispielsweise gerne mal bei der Installation neuer Brennsoftware oder anderer “normaler” Programme, die dazu führt, dass Windows die Laufwerke nicht mehr erkennt.
Es können auch folgende Fehlermeldungen auf die selbe Weise behoben werden:

“Das Gerät funktioniert nicht ordnungsgemäß, da Windows die für das Gerät erforderlichen Treiber nicht laden kann (Code 31).”
“Ein Treiber für dieses Gerät wird nicht benötigt und wurde daher deaktiviert (Code 32 oder Code 31).”
“Die Registrierung ist eventuell beschädigt (Code 19)”

Mehr Informationen dazu finden sich auch im Windows-Support (jedenfalls dann, wenn man lange genug danach gesucht hat): -> Link

HINWEIS:
Vor Herumpfuschen in der Registry ist es empfehlenswert,

ein Backup des PCs durchzuführen!!!

 

Jajajajajaaaaaa!!!!

JA, ich hab sie!!!


Ich konnte nicht mehr stillsitzen. Nicht mehr schlafen. Hatte die ganze Zeit dieses irr-debile Grinsen im Gesicht. War nervös wie ein kleines Kind, das nacheinander Führerscheinprüfung, Matheabi und goldenes Schwimmabzeichen bestehen muss. Musste ständig abwechselnd auf Uhr (14 Uhr öffnet Fotoladen) und Handy (wann ruft sie endlich an, dass das Paket gekommen ist?) gucken –

Und gestern Nachmittag, 14:38:49, war ich endlich *husträusperpiiiiepverpixel* Euro ärmer.
Sowie um die Erkenntnis reicher, dass jahrelang träumen zwar schön, Traum verwirklichen aber mindestens genauso schön ist 🙂

Eine Stunde später hat sie (“die Große”) das Licht der Welt erblitzt.
Und die Welt sieht so aus (Blick auf/über Esszimmertisch):
Und jetzt ist auch klar, warum ich erst heute dazu komme, das hier zu schreiben – ich musste viel zu viel fotografieren, wann bitte soll ich denn da noch bloggen?? 😉

P.S.: Vorhang aus dem letzten Post (altdeutsch: Eintrag) hängt immer noch,
Prinzessin findet’s toll – hat was von einer Höhle. Ist aber mindestens so kalt wie eine Höhle in Nordosthintersibirienkurzvorarktis *bibber* (ich hoffe immer noch auf ein Weihnachtssilvestergeschenk vom Gasversorger – jetzt erst recht!! – Deckenspenden bitte nicht in den Briefkasten werfen, sondern persönlich abgeben!)