Unprätentiöse Alltagsküche (3). Heute wird doch nicht gekocht. // Pesto Rosso von K-Classic.

Im Kühlschrank findet sich Tomatenmark Pesto Rosso, das viele frische, sonnengereifte Tomaten und unglaublich viel Parmesankäse enthält (sagt das Bildchen vorne).

Wenn man allerdings nach einem Blick auf die Zutatenliste

etwas genauer hinsieht, ergibt sich:

Die ersten 5 Posten:

Tomatenpulpe (39%), getrocknete Tomaten (25%), Sonnenblumenöl, Cashewkerne, Grana Padano Käse (1,5%) (Konservierungsstoff: Lysozym aus Ei)

Stellt man diesen Parmesan (1,5%) im Vergleich zur Tomatenpampe (39%) wahrheitsgemäß dar, sieht das in etwa so aus:

(Parmesan rechts unten, maßstabsgetreue Darstellung)

Dann mal guten Appetit!

By Lena

Fast walker, avid reader, poetry fan, public speaker, violinist, pianist in the making, intersectional feminist. Works in tech, writes about anything here (and less frequently than in the past).

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *