Wien-Berlin: Ein Höllentrip, Superheldenkräfte und Improvisationskunst

Oh, welch ein Spaß. Ein großer Spaß. 2 Stunden Schlaf, 42 Kilo Gepäck, 1,5 Kilometer und 50 Stufen, kein Geld für ein Taxi, und ja, es ist sehr lustig, wenn der Kram, den du trägst, deutlich mehr als die Hälfte deines eigenen Gewichts hat. Erst recht, wenn du seit 5 Uhr auf bist und schon… Continue reading Wien-Berlin: Ein Höllentrip, Superheldenkräfte und Improvisationskunst

Wien-Tagebuch: Wochenendfotos und Abschiedsgeschichten

Ich hatte mir in Wien geschworen, vor Verlassen der Stadt niemals zu denken “das ist das letzte Mal, dass …”. Aber dann habe ich doch ein Foto gemacht, von der letzten Mohnschnecke zum Frühstück. Das Wochenende ist sehr schlaflos, aber wen stört das schon, die paar Augenringe mehr, und irgendwann ganz früh am Morgen sehen… Continue reading Wien-Tagebuch: Wochenendfotos und Abschiedsgeschichten

Wien-Tagebuch: Vorletzter Eintrag.

Das Ticket ist gebucht, der Wecker gestellt, die Koffer (ächz!) sind gepackt. Heute war mein letzter Tag in Wien, noch eine Nacht, und ich verabschiede mich. Für mich geht es woanders weiter. Die letzten Tage war ich, mit Verlaub, kreuzunglücklich. Denn eigentlich – will ich nicht weg. Ich könnte jetzt etwas von Geld erzählen, und… Continue reading Wien-Tagebuch: Vorletzter Eintrag.