Brighton

So let’s talk, that’s all we’ll do, just talk. Zuschauen und winken, wenn alle in den Urlaub fahren. Ein Piercing herausnehmen und dann versehentlich mit dem Biomüll entsorgen. Zwei Handvoll Haare abschneiden lassen von einem Kopf, auf dem doch eh fast keine Haare mehr sind. Gehärteten Klebstoff von einer Tischplatte kratzen. Einen Salbeistrauch wegschmeißen; das… Continue reading Brighton

Vorgang

Ich vermisse es, einfach so und ohne Anstrengung über der Stille das Brummen einer Hummel zu hören. Die Nächte enden jeden Morgen um fünf, dann nochmal um sechs, sie sind voller Träume mit großen Bildern, die an den Tagen wiederkehren wie kleine Farbtupfer an unauffälligen Stellen. Seit sieben Wochen habe ich auf diesen Termin gewartet.… Continue reading Vorgang

Nachtwerdung (Brandenburg)

Die letzten Bienen des Tages. Des Nachbarn Raucherhusten, ach, doch eine Ente. Die ersten Frösche. Kein Wind mehr. Um Weibchen zankende Alpakas. Sonst alles friedlich. Man könnte bleiben. [vimeo 69714809]

Morgen (Brandenburg)

7 Uhr, irgendwo in Brandenburg. Die Sonne ist längst aufgegangen, das Feuer von gestern heruntergebrannt. Das Gras ist noch nass, es hat gewittert letzte Nacht. Die frühen Vögel fangen gar nichts, die frühen Vögel singen, als gäbe es nur noch diesen einen Morgen. Die ersten Bienen im Tiefflug. Und im ersten Wind des Tages schaukelt… Continue reading Morgen (Brandenburg)

Statt Karten

“Schreib doch mal ne Karte, oder ruf mal wieder an”, hast du gesagt und mich dabei so angeschaut. Ich hatte immer gedacht, wir könnten mal anfangen, das sein zu lassen, dieses Verpacken von Wünschen und Wollen in glitzernde Blicke und das Drumherumschlingen von Formulierungen. Ich werde die Karte vergessen und anrufen werde ich auch nicht.… Continue reading Statt Karten