Hundstage.Buch, heute: Gesammelte Ratlosigkeit.

Es ist gerade verzweifelt still hier. Weiß einfach nicht, worüber ich schreiben soll.

Mein Bauchnabel ist ja irgendwann auch nicht mehr interessant, über den Eurovision Song Contest schreiben genug andere, Roland Koch? Och nee, Journalismus hatten wir auch erst, ach, …

Vielleicht passiert hier einfach zu viel. Könnte mal gucken, was passiert, wenn ich in einem Nebensatz erwähne, dass ich gerade meinen Job gekündigt habe. Dass ich ab Ende August wieder die Schulbank drücke. Und dass ich mir unbedingt eine Schultüte wünsche.

Oder auch, dass ich dafür umziehen werde. Und dass ich nicht sicher bin, ob 600 Kilometer Entfernung noch als “ums Eck” zählen.

Dass es seit 12 Stunden regnet, aber nein, das würde ich lieber weglassen. Denn wenn wir uns schon unterhalten, dann doch nicht über die letzte Zuflucht des gepflegten Smalltalks.

Mag mir irgendjemand helfen?

Ich sitze draußen auf der Bank und warte so lange.