Ich habe wieder einmal seit Wochen keinen geraden Satz geschrieben, und wenn das hier mal ein paar Sätze produziert, dann soll es eben so sein.

1. Ich weiß noch nicht, wie ich diese Liste vollkriegen soll. Ich hasse Listen.

2. Ich hasse Kameras. Und kann mich meist nur schwer beherrschen, gegen Menschen, die ein derartiges Gerät auf mich richten, nicht sofort gewalttätig zu werden. Aus pazifistischen Gründen verschwinde ich einfach meist rasend schnell hinter anderen Menschen, unter Tischen und in Schränken oder starre mit fiesem Blick in die Kamera. Und weil ich darauf nicht immer Lust habe, bin ich zum Selbstschutz einfach Fotografin geworden.

3. Ich pflege einen kleinen und heimlichen Fetisch für Gedankenstriche und Semikola.

4. Ich besitze keine Waschmaschine und trage seit 4 Jahren wöchentlich meine Wäsche in einen 2 Kilometer entfernten Waschsalon. Das ist im Sommer halbwegs okay, im Winter ist es zum Kotzen, weil dann mitunter die Wäsche im Wohnungsflur gefriert.

5. Ich bin Schulabbrecher und arbeite gerade hart an meiner Karriere als Studienabbrecher.

6. Es gibt so ungefähr 27 Menschen in meiner Twitter-Timeline, die ich wahnsinnig bewundere und für die ich heimlich ein bisschen schwärme.

7. Der erste Film, den ich im Kino gesehen habe, war Die Braut, die sich nicht traut. Dafür habe ich noch nie Titanic gesehen und plane auch nicht, das zu ändern.

8. Mein erster Freund war Nerd und ganz offensichtlich hat sich daraus ein gewissses Beuteschema Muster manifestiert.

9. Ich werde wohl auf Ewigkeit unheilbar verschossen in Jake Gyllenhaal sein.

10. Meine Erstkarriere dauerte fünf Jahre und fand statt – bei einer Bank. Ich war da sogar ziemlich schnell ziemlich erfolgreich, aber auf einer Grusel-Skala von null bis Anchovis war das eine der seltsamsten Zeiten in meinem Leben. Immerhin weiß ich seitdem alles, was man über Vertrieb (Finger weg!), Investmentgeschäfte (Finger weg!), Banken (Finger weg!), BWL (… ach, Sie wissen schon) und Arbeiten bis zur Selbstaufgabe wissen muss.

11. Ich habe ein Pasta-Trauma. Genauer: ICH HASSE NUDELN. Und an die Psychotherapeuten unter Ihnen: ja, es liegt an meiner Mutter. Sie hat das gerne gekocht, der Rest der Familie hat es gerne gegessen. Und ich habe es über alles gehasst.

12. Ich war 20 Jahre lang Vegetarier und habe letztes Jahr damit aufgehört.

13. 13 Dinge, in denen ich wahnsinnig schlecht bin: Milchreis nicht anbrennen lassen. Mit inkompetenten Leuten zusammenarbeiten. Kochen. Regelmäßig bloggen. Basteln. Traumabewältigung. Richtig gut auf Englisch schreiben. Termine mehr als 1 Woche im Voraus vereinbaren. Backofen reinigen. Beerdigungen. Schwindeln. Schreiben. Beziehungen.

14. 14 Dinge, in denen ich ziemlich gut bin: Mathe. Mixtapes. Käsekuchen. Feuer machen. Mich in fremder Umgebung zurechtfinden. Fahrradfahren. Sachen organisieren. Heimlich verschwinden. Portraitfotos machen. Tanzen. Mich kümmern. Alleine in Bars sitzen. Mit sehr wenig Geld auskommen. Nutellabärte.

15. Ich spiele seit 20 Jahren Geige, außerdem Gitarre, viel zu schlecht Klavier und habe eine Gesangsausbildung gemacht, weil ich meine Singstimme so schrecklich fand finde. Und ich wünschte, ich könnte Cello spielen.

16. Die wichtigsten Entscheidungen in meinem Leben habe ich sehr spontan getroffen und dann binnen weniger Tage durchgezogen. Dazu gehörten: Schule schmeißen, bei meinen Eltern ausziehen, Jobs kündigen, Städte verlassen, Beziehungen beenden.

17. Ist meine Lieblingszahl.

18. Ich bin introvertiert. Wenn ich nicht ausreichend Zeit alleine habe, in der ich regenerieren kann, bin ich ganz schnell nicht mehr ich selbst.

19. Nach meiner Erstkarriere (vgl. #10) bin ich nochmal 40 Stunden pro Woche zur Schule gegangen, hatte nebenher einen Vollzeitjob und habe schließlich nach zwei Jahren das Abi auf dem zweiten Bildungsweg nachgemacht. Das geschafft zu haben, macht mich immer noch verdammt stolz.

20. Ich reise am liebsten allein. Ich kann kaum besser entspannen, als wenn ich mit Rucksack, Zelt, Hängematte und Kamera unterwegs bin, und meist bin ich dann schon nach 2 Tagen der ausgegelichenste Mensch auf dem weiten Erdenrund. Als nächstes will ich nach Finnland, Island, einen Roadtrip durch Osteuropa und einen von Berlin nach Mumbai machen.

21. Ich habe schon zu viel erlebt und zu viele Menschen durch den Tod verloren, um mich nicht bisweilen viel älter zu fühlen, als ich eigentlich bin.

22. Ich mag Alpakas und Hamster.

23. Ich behaupte seit 5 Jahren, an einem Roman zu schreiben. In Wahrheit existieren dazu nur drei Ideen und ein paar Seiten Geschreibsel und ich bezweifle, dass daraus je mehr werden wird.

24. Eigentlich habe ich nie Zeit und wundere mich dann bisweilen, wenn ich zwei Tage damit verbringe, ein völlig unsinniges Video zu schneiden oder vier volle Tage lang ein Geburtstagsgeschenk für einen Freund vorbereite.

25. Ich habe in meinem Leben erst ein einziges Mal meinen Geburtstag gefeiert. Vielleicht gibt es dieses Jahr noch eine nachträgliche Feier. Statistisch betrachtet aber wohl eher nicht.

26. Ich finde schlechte Rechtschreibung wahnsinnig unsexy.

27. Ich halte mich ungern an Vorgaben, wenn sie mir unpassend erscheinen.

20 Dinge habe ich außerdem sehr gerne gelesen bei Frau Meike, Orbis Claudiae, Herrn Mirus, Herrn Trotzendorff, Frau Schüßler, Formschub und Frau Nuf.