Oh. My. Goodness!: Kitzel das fette Kind, bis er laut lacht!


Aaaaah!

(nein, das ist k e i n e Fortsetzung des Zahnweh-Posts von gestern ­čśë )


Ich war heute schon dreimal “ohne Witz” der 999.999ste Besucher auf irgendeiner Lyrics-Webseite mit “Sofortgewinn 1 Mio. $$$”, h├Ątte (mindestens!) einen Audi A3 gewonnen, h├Ątte ich mich nur an dieser klitzekleinen Umfrage, “geht auch ganz schnell”, beteiligt, und nur weil ich ├╝ber ein antikes Kabel mit der gro├čen weiten Welt verbunden bin, stehen pl├Âtzlich Billardtische mit kleinen, dicken, Sweatshirt-mit-Aufschrift-tragenden Kindern in meinem Wohnzimmer!

Ich will bei keiner Umfrage mitmachen!
Ich will kein Auto, ich kann doch eh immer nur eines fahren!
Ich will auch nicht “ehrlich” 1 Mio. $ gewinnen!
Und ich will schon gleich zweimal nicht das “fette Kind kitzeln, bis er lacht”!!

Aaaaaaah!!!

Alles, was ich vom Internet will, ist:
Schreiben, lesen, mailen, kommentieren, bloggen, Informationen suchen und mich informieren k├Ânnen.

Mehr nicht.

Dass all das auch irgendwie finanziert werden muss, ist mir durchaus bewusst.
Dass Finanzierungen aber aufgrund ihrer Stupidit├Ąt so derma├čen weh tun k├Ânnen, wusste ich noch nicht. Und “das fette Kind kitzeln, bis er lacht” geht auch ├╝ber meine Begriffe und Wertsch├Ątzung f├╝r Web 2.0 (“Mitmachinternet”) definitiv hinaus ­čÖé

Noch ein Argument gegen das so genannte “Second Life” –

Kitzeln ist nur in echt wirklich lustig!

One comment

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *