16. August 1977. Der King ist tot.

Man kann von seiner Musik halten, was man will (ich finde sie lustig – und “Blue Suede Shoes” ist als Klingelton einfach toll!;-) ).
Aber: Ich finde es gigantisch. Dieser Mann ist seit 30 Jahren tot – oder eben auch nicht, glaubt man beispielsweise den Elvis-Sightings-Seiten im Netz. Denn um seinen Tod ranken sich ebenso viele Verschwörungstheorien wie um den Tod Kennedys, Aliens oder die Mondlandung. Die Nachricht von seinem Tod erschütterte die Welt und 30 Jahre später pilgern immer noch Tausende von Menschen jedes Jahr an sein Grab.

Wer es schafft, Menschen so für sich zu begeistern und so lange im Gedächtnis anderer zu bleiben, wenn jeden Tag so viele andere irgendwo im Land des Vergessens untergehen, hat schon allein deshalb einen eigenen Post verdient.

Es lebe der King!